Tony

Als Tony zu uns kam, war er nicht mehr und nicht weniger, als ein knurrendes Häufchen Elend...
Über mehrere Monate hatten seine letzten Besitzer versucht, ihn mit Strenge zu erziehen. Das Resultat war, das Tony sich immer öfter mit seinen Zähnen wehrte - er konnte seinen Menschen nicht mehr vertrauen.

Am Tag der Abgabe sollte er eingeschläfert werden, wenn wir ihn nicht übernehmen würden. Er hatte kurz zuvor seinem Herrchen ordentlich in die Hand gebissen (was davor passierte lassen wir hier unerwähnt) und Herrchen wehrte ihn mit einem Fußtritt ab. Das Resultat war ein leblos herum schlabberndes Bein - Tony bewegte sich nur noch auf drei Pfoten.

Wir brachten ihn sofort zum Tierarzt und wunderten uns nicht, das die Röntgenbilder uns einen Knochenbruch zeigten.
Tony blieb beim Tierarzt und wurde gleich am nächsten Morgen operiert.

Zwei Tage später durfte der kleine Mann die Krankenstation verlassen und lebt seitdem in einer Pflegestelle.

 

Der kleine Mann ist stubenrein, kann gut alleine bleiben und fährt für sein Leben gern im Auto mit. 

Gassi-Gänge waren ihm zunächst fremd, er lief immer nur ein paar Meter - mittlerweile genießt er aber die Spaziergänge mit seinem Pflegeherrchen. 

Auch kuscheln gehört zu seiner Lieblingsdisziplin; allerdings lernt er gerade noch, das er seinen Menschen nicht gegen Besucher - mit Scheinangriffen auf die Füße - verteidigen muss. 

 

Tony sucht ein Zuhause bei Menschen mit Erfahrung und Geduld, wo er mit liebevoller Konsequenz weiterhin gezeigt bekommt, das er seinen Willen weder mit singen noch mit den Zähnen durchsetzen kann. 

 

Tony wird gechipt, geimpft und kastriert nach positivem Vorbesuch mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr über die Hundehilfe NiNo e.V. vermittelt.

 

Kontakt: 01774742423